Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


faq:modset

Arma3Sync

Zum verwalten der Mods, die wir im Clan, aber auch für Partnerclans, verwenden benutzen wir Arma3Sync. Das Programm bietet erfahrenen Benutzern viele Einstellungsmöglichkeiten, die wir im ersten Schritt allerdings nicht weiter ausführen werden.

Installation


Die Installation ist sehr simple und sollte auch ohne Bilder jeder hinbekommen. Hier klickt man sich wie gewohnt durch die Lizensierung, Installationpfad und das DesktopIcon-Häckchen.

Erstes Einrichten


Beim ersten Starten ist man im Reiter Addons und es sollte noch kein Eintrag vorhanden sein.

Setzen des Arma- und Modverzeichnis


Arma3Sync sollte eigentlich selbständig das Armaverzeichnis finden. Im Reiter „Launcher Options“ findet sich unten im Fenster ein vermutlich leerer Balken und ein Knopf „Select“.

Wenn ihr den Knopf drückt, müsstet ihr euch bereits im Armaverzeichnis befinden. Dort wählt ihr dann die arma3.exe und bestätigt es.

Wenn es sich nicht im Arma3-Verzeichnis befindet müsst ihr euch manuel durchklicken. Der Standartpfad ist meistens „C:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\Arma 3“ Am einfachsten ist das aber über die Steambibliothek herauszufinden

Ansonsten müsst ihr in dem Reiter nichts weiter einstellen

Da Speicherplatz begrenzt ist, ist es manchmal notwendig die Mods in einen anderen Ordner einer anderen Festplatte zu speichern. Hierfür gibt es den Reiter „Addon Options“. Hier könnt ihr über das Blaue Plus im Oberen Kasten ein Pfad angeben, in dem Arma3Snyc künftig nach Mods suchen soll.

Hat alles geklappt sollte nun im Reiter „Addons“ vom Anfang auf der linken Seite die hinzugefügten Ordner sein.

Hinzufügen und Verwalten von Repos


Damit ihr unsere Repo, bzw. die verwendeten Mods bekommt müssen diese erst einmal runtergeladen werden. Damit man bei einer Änderung nicht alles neu Herunterladen muss, sind die Mods in einer Repo organisiert. Arma3Sync checkt, ob ein Update vorhanden ist und lädt dir die veränderten Dateien herunter.
Um die Repo hinzuzufügen ist im Reiter „Repositories“ wie vorhin auch ein blaues Plus.

Nach dem ihr daraufgeklickt habt, öffnet sich ein neues Fenster.

Hier fügt ihr den aktuellen Link zur Repository, in das Feld „Public auto-config url“. Wenn ihr jetzt auf Import drückt, füllen sich die Felder automatisch aus, sodass ihr nur noch auf ok drücken müsst.
Nun müsstet ihr einen Eintrag sehen können. Klickt ihr darauf und rechts daneben auf das Tür Symbol „Connect to repository“, öffnet sich ein neuer Reiter.

Arma3sync wird jetzt direkt anfangen und schauen, ob oder welche Mods eventuell schon vorinstalliert sind. Hier müsst ihr aber darauf aufpassen, dass wenn ihr mehrere Modordner habt, auch der richtige im Dropdownmenü unter „Default destination folder“ ausgewählt ist.
Das „Checking files..“ kann mitunter ziemlich lange dauern, habt also Geduld wenn es länger dauert.
Ist es fertig mit der Analyse wird im großem Kasten „repository content“ in verschiedenen Farben angezeigt wie der Status eurer lokalen Dateien sind.
Hierbei heißen:

  • Rote Ordner: Es müssen Dateien geupdatet werden
  • Blauer Ordner: Es gibt Dateien, die nicht mehr benötigt und gelöscht werden
  • Weißer Ordner: Mit den Dateien ist alles in Ordnung

Da wir unsere Repo immer aktuell halten könnt ihr einfach auf das Kästchen „Select All“ einen Hacken setzen und links auf das „Start/resume“ Dreieck klicken. Jetzt werden alle benötigten Mods gedownloadet.

Hinzufügen der Modsets


Nachdem die Repo gedownloadet ist, kommen wir zum letzten Punkt, den Modsets. Modsets sind Sammlungen von Mods aus der Repo, die meistens weniger Mods enthalten als gedownloadet wurde. Das dient vor allem der Leistung Ingame, da mit vielen Mods das Spiel irgendwann instabil läuft.
Auf der rechten Hälfte im Reiter „Addons“ befindet sich über der Box wieder ein blaues Plus. Hier kannst du die Modsets hinzufügen. Da mehrere zur Auswahl stehen frage am besten einfach bei irgendjemanden nach.
Unsere Standard Sets sind: Komplett, Ausbildung und Minimal.
Nachdem hinzufügen findest du die Modsets auf der in der rechten Box wieder.

Starten des Spiels mit Mods


Hast du alle Punkte abgearbeitet kannst du das Spiel endlich starten. Dafür hackst du im Reiter „Addons“ das gewünschte Modset an, welches ihr braucht steht eigentlich im Kalendertermin, und drückst unten rechts auf „Start Game“. Beim ersten Mal starten und bei Acre updates wird nun ein Fenster anzeigen, dass eine neue Acre Version im Teamspeak installiert wurde. Zum Vervollständigen musst du jetzt das Teamspeak neustarten und die Erweiterung aktivieren.
Im Spiel kann es zu Fehlermeldungen kommen, diese können meist ignoriert werden. Wenn alles funktioniert kannst du jetzt auf einen unserer Server connecten.

Wartung nach Updates


A3S Advanced


Hier wird nochmal jeder Reiter an sich angeschaut und erklärt.

faq/modset.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/06 04:43 von majfox112